NZZ: Das Fort Knox der Dendrochronologie, 6.3.2015

Einer der rund 250 urzeitlichen Wurzelstöcke, die in Zufikon in einem ehemaligen Bunker der Armee lagern. (Bild: Christoph Ruckstuhl / NZZ)Urzeit-Bäume lagern in Munitionsbunker. Das Fort Knox der Dendrochronologie

Der Fund von rund 250 subfossilen Baumstrünken im Binz-Quartier 2013 war eine wissenschaftliche Sensation. Jetzt lagern die Urzeit-Kiefern in einem Bunker im Aargau. Dass die Gegend am Fuss des Üetlibergs schon kurz nach dem Rückzug der Gletscher am Ende der letzten Eiszeit bewaldet war, wussten die Jahresringforscher schon länger. Schliesslich war man bereits beim Bau des Üetlibergtunnels 1999 auf subfossile Wurzelstöcke späteiszeitlicher Föhren gestossen. Auch historische Aufnahmen der einstigen Lehmgruben der Zürcher Ziegeleien im Binzquartier zeigten urzeitliche Baumreste, die aus den terrassierten Abbauflächen herausragten. … Beitrag in der NZZ vom 6.3.2015 von Alois Feusi

Download PDF